EQ-Train – Equality Training for Trainers

Logo Programm für lebenslanges Lernen


Logo Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur


Logo Bundesministerin für Frauen und Öffentlicher Dienst


Das Projekt EQ-Train - Equality Training for Trainers wird im Rahmen des EU-Programms Lifelong Learning (LLL): Leonardo da Vinci - Transfer von Innovationen durchgeführt.

Das Projekt wird zu 73% aus Mitteln der Europäischen Union finanziert, die österreichische Kofinanzierung übernahm das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und das Frauenministerium.

Projektzeitraum

1.10.2008 - 30.9.2010

Projektkoordination

Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen
Gutenbergstraße 9/3
6020 Innsbruck
Tel&Fax: 0043-512-56 28 65
Kontakt: Itta Tenschert
e-Mail: itta.tenschert@netzwerk-frauenberatung.at

Die Berufswahl entscheidet (oft) über das Einkommen

EQ-Train: Hintergründe und Ziele des Projekts

Im Rahmen dieses internationalen Projekts möchten wir neue Akzente im Bereich der geschlechtssensiblen Berufsorientierung setzen. Der Fokus liegt dabei auf Equal Pay: Einkommens(un)gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern ist heute eines der zentralen Themen für die Gleichstellungspolitik.

Ungleichheit am Arbeitsmarkt entsteht unter anderem auch durch die Berufswahl. Die Gründe, die zu einer Entscheidung für einen bestimmten Beruf oder eine Ausbildung führen, haben viel mit traditionellen Rollenzuschreibungen zu tun: So gelten technische Ausbildungen nach wie vor als "Männersache", Berufe im Bereich Erziehung, Pflege und Betreuung von Menschen hingegen als "Frauensache".

Vor allem Frauen berücksichtigen dabei oft zu wenig die finanziellen Auswirkungen ihrer Entscheidung. Denn trotz gesetzlicher Vorgaben für Chancengleichheit und gleiche Entlohnung für gleichwertige Arbeit gilt auch heute leider immer noch: Üblicherweise von Männern ausgeübte Berufe werden wesentlich besser bezahlt.

Ein Anliegen von EQ-Train ist es daher auch, zu einer Bewusstseinsbildung auf breiter Ebene beizutragen und die Vernetzung und Zusammenarbeit von AkteurInnen aus den Bereichen (Aus)bildung, Arbeitsmarkt und Gleichstellung zu stärken.

Neue Impulse für die Berufsorientierung

EQ-Train Angebote und Aktivitäten

Im Rahmen von EQ-Train wollen wir Wissen zu Einkommens(un)gerechtigkeit vermitteln und innovative Trainingswerkzeuge für die berufliche Beratung und Orientierung erproben.

Eine dreitägige Fortbildung für Trainerinnen und BeraterInnen fand von 19.-21. Juni 2010 statt.

Download Curriculum »

Die EQ-Train PartnerInnen arbeiten an der Erstellung eines Informationsfolders und eines Online-Quiz rund ums Thema Equal Pay, das in der Berufsorientierung und auch für die Sensibilisierung in sechs Sprachen einsetzbar sein wird.

Download Infofolder »

Der EQ-Train Newsletter informiert regelmäßig über die Themen Berufsorientierung und Equal Pay sowie über Aktivitäten und Ergebnisse aus dem Projekt.

Download EQ-Train Newsletter »

Die internationale Abschlusskonferenz fand am 29. Juni 2010 im Haus der Europäischen Union in Wien statt. Die Beiträge der Projektpartnerinnen zur Situation im Bezug auf Equal Pay in den jeweiligen Ländern finden Sie unter "Aktivitäten – Internationale Abschlusskonferenz".